07.03.2011

GRAILS enter g





GRAILS burning off impurities

2007


Ich weiß nicht warum, aber jedes Mal, wenn ich den 8-GB-USB-Stick an die Media-Anlage des Autos anschließe, kommt als erstes Stück das erste vom Grails-Album Burning Off Impurities“ (2007), obwohl noch einige andere Alben auf dem Stick enthalten sind, die im Alphabet früher als „G“ kommen. Bevor Grails auf dem Stick landete, kam immer das erste Stück vom ersten Gillian-Welch-Album. Mein Stick steht auf G!


Jedenfalls dadurch, dass ich jetzt ständig immer mindestens den ersten Grails-Track ins Ohr bekomme, bin ich ein kleiner Fan ihres Indianer-Post-Rocks geworden. Gute Platte, mit wohlgesetzten Gewaltigkeiten und therapeutisch zweifelhaften, mir aber gut tuenden Schamanismen.


In diesem Monat erscheint übrigens ein weiteres ihrer Werke des rituellen Schleichens ums Stammesfeuer: Deep Politics.