14.11.2010

FEELIES x minuten intro zwei minuten song





THE FEELIES - crazy rhythms (1980)


Die Urmutter pubertären Indieschrammels, nur viel besser und akzentuierter. So nie wieder erreicht. Vielleicht auch von niemandem so wieder versucht. Es ist aber auch verdammt schwer, einen technisch ähnlich guten Drummer zu finden wie Anton Fier. Vielleicht kann man das afrikanische Geklöppel neuerer NYC-Bands noch als Nachhall nennen (Vampire Weekend). Gilt im Prinzip auch für das Cover: Klassisch, stilbildend. Nie hat sich eine jugendliche Vorstadt-Band so brav und subversiv in Szene gesetzt: zugeknöpftes hellblaues Polo-Shirt, Wollpullover mit V-Ausschnitt, ordentliches Hemd und ordentlich gekämmte Frisuren vor hellblauem Himmel – ein Anti-Punk-Statement – und dabei hat die Energie ihrer Musik so ziemlich alles vom Teller geklopft, was sich 1980 als Punk definierte.